Monsterjagd an Weihnachten – 5 Gründe, warum Monster Hunter Generations Ultimate das perfekte Switch-Spiel für die Feiertage ist

ANZEIGE (07. Dezember 2018)

Egal, ob du Monster Hunter Generations Ultimate bereits gekauft hast oder es unter dem Weihnachtsbaum liegt: Anstatt zum x-ten Mal „Stirb Langsam“ oder „Kevin – Allein zu Haus“ zu gucken, solltest du dich allein oder mit Freunden in die süchtig machende Monsterjagd stürzen. Wir verraten dir, warum die Festtage der perfekte Anlass sind, um riesige Kreaturen zu besiegen und dir aus ihren Überresten neue Waffen und Rüstungen herzustellen.

1. Endlich genug Zeit für stundenlangen Spielspaß

Du nutzt die freie Zeit zwischen den Jahren gerne, um deinen riesigen Backlog an ungespielten Games abzuarbeiten? Wenn bei dir Monster Hunter Generations Ultimate auf dem Wunschzettel steht, wird in diesem Jahr wohl nichts draus. Denn das Action RPG ist im wahrsten Sinne des Wortes ein monströses Spiel: Sage und schreibe 93 Ungetüme gilt es zu erlegen – das sind exakt dreimal so viele wie in Monster Hunter World und immerhin 20 mehr als im 3DS-Original.

Hinzu kommen mit „Wagemut“ und „Alchemie“ zwei neue Jagdstile, ein weiterer extrem herausfordernder Schwierigkeitsgrad sowie zahllose Quests, die dich bis weit nach Neujahr beschäftigen werden. Wenn du „Generations“ bereits auf dem 3DS gespielt hast, kannst du deinen Spielstand übrigens problemlos übertragen und die Weihnachtsferien nutzen, um alte Rechnungen zu begleichen.

2. Besinnliche Koop-Action

In der Weihnachtszeit sind die Menschen traditionell besonders hilfsbereit – die perfekte Gelegenheit also, deine Freunde oder Verwandten zu fragen, ob sie dich beim Jagen der Ungeheuer von Monster Hunter Generations Ultimate unterstützen – entweder online oder im guten alten Couch-Koop mit bis zu vier Switches im selben Raum.

Dank deines Katzenfreunds Palico bist du zwar nie wirklich allein auf der Monsterinsel unterwegs, doch für ein besonders feierliches Fest empfehlen wir dir, mit einem entfremdeten Familienmitglied oder Freund auf die Pirsch zu gehen. Denn: Nichts bondet so sehr, wie gemeinsam einen Blutbad-Diablo zu killen.

3. Fröhliches Jagen überall

Ob im Skilift, in der Paketschlange deiner DHL-Filiale oder versteckt im Gesangsbuch beim Gottesdienst am Heiligabend – Monster Hunter Generations Ultimate kann nicht nur zu Hause auf dem heimischen TV, sondern – Switch sei Dank – auch jederzeit unterwegs gespielt werden.

Monsterjäger-Veteranen aus der PSP-, Vita- und 3DS-Ära wissen, dass die Serie wie gemacht ist für Handheld-Konsolen. „Craft. Hunt. Repeat.“ – dieser Gameplay-Loop macht dermaßen süchtig, dass du deine Switch in der Adventszeit überall hin mitnehmen willst.

4. Geruhsame Feiertage

Leider bedeutet Weihnachten für viele Menschen vor allem eins: Stress. Als weihnachtlicher Monster Hunter kannst du aber in diesem Jahr deinen Teil dazu beitragen, das Fest harmonischer zu gestalten. Das Geheimnis besteht darin, deine innere Ausgeglichenheit zu steigern, indem du riesige Kreaturen besiegst.

Denn wenn dein Onkel nach dem vierten Glühwein zu einem seiner gefürchteten Rants ansetzt, denkst du einfach daran, wie du wenige Stunden zuvor den fiesen Drachen Valstrax im G-Rang-Schwierigkeitsgrad plattgemacht hast. Dank Monster Hunter kann dich an diesem Weihnachten so schnell nichts auf die Palme bringen.

5. Frohes neues Jahr

Essen zubereiten, Heiltränke mixen, die passenden Waffen schmieden und schließlich die richtigen Items einpacken: Vorbereitung ist alles in Monster Hunter-Spielen und kann manchmal länger dauern als die Kämpfe selbst. Diese methodische Vorgehensweise wird dir dabei helfen, deine Vorsätze fürs neue Jahr umzusetzen: endlich den Namen deiner etwas peinlichen Nintendo-ID zu ändern, weniger Spiele am Black Friday-Sale zu kaufen und dein Wohnzimmer nicht mit „Mini“-Konsolen vollzustellen, mit denen du höchstens einmal spielst.

Und auch für alles andere, was 2019 so ansteht, bist du bestens gerüstet. Denn nach einem Playthrough von Monster Hunter Generations Ultimate kann dich so schnell nichts mehr beeindrucken.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Capcom erstellt.